Glück ist keine lösbare Gleichung

All unsere Annahmen und Glaubenssätze basieren auf einer bestimmten Prämisse. Es ist der Glaube, dass Glück algorithmisch ist, dass man es erarbeiten und verdienen und erreichen kann. Wenn ich X schaffe, kann ich glücklich sein. Wenn ich wie Y aussehe, kann ich glücklich sein. Wenn ich mit jemandem wie Z zusammen sein kann, kann ich glücklich sein….aber Glück ist keine lösbare Gleichung

 

Wertschätzung – Beginnt mit dir selbst

Ist Wertschätzung von außen überhaupt möglich? Oder braucht es vielleicht einen anderen Ansatz für Wertschätzung? Christian und Theresa tauschen sich gemeinsam über ihre Erfahrungen zum Thema „Wertschätzung“ aus und kommen zu einer eher ungewöhnlichen Erkenntnis: Wertschätzung beginnt mit dir selbst!

Rechtfertigungen – ein „Nein“ ist ein ganzer Satz

Christian und Theresa teilen gemeinsam ihre Erkenntnisse über das Thema „Rechtfertigungen“. – Wie oft fühlen wir uns dazu genötigt, uns erklären zu müssen? – Wie oft möchten wir auch von anderen Menschen eine Erklärung, damit wir uns selbst als „richtig“ fühlen? – Wie oft werden wir auch selbst aufgefordert, uns zu erklären und fühlen uns dabei irgendwie unwohl / angegriffen?

Nimm dich selbst an – 4. Wegweiser

Werde dir selbst klar, wer du bist, aber verurteile dich nicht (das ist gar nicht so einfach)! Wenn du weißt, wer du bist und wer du nicht länger sein möchtest, hörst du auf, aus deinen Automatismen zu agieren und kannst klar für dich selbst einstehen

Achtsamkeit & Meditation – 5. Wegweiser

Achtsamkeitsübungen werden dir helfen, viel früher zu erkennen, wenn Gewitterwolken aufziehen. Wenn du ein Gewitter aufkommen spürst (über Ärger, Angst, Traurigkeit, etc.), dann atme erstmal tief durch, nimm bewusst deinen Körper wahr, versuch Abstand zur Situation zu bekommen und die Affekthandlung wegzulassen.

 

Übernimm Verantwortung – 1. Wegweiser

Wenn wir gerade mal so richtig im Drama sind, passiert es immer wieder, dass wir unserer Situation oder unserem Gegenüber für dieses Drama schuldig machen: Erfahrungsgemäß haben aber deine eigenen Gedanken und wie du deine Situation bewertest einen viel größeren Einfluss auf die Situation.